Afrika Hautnah
Filmprojekte
Das Team
Veranstaltungen
Shop
Kontakt
Impressum

Afrika HautnahEnglish

Afrika Hautnah

Soundswitch

Ein Herz für Afrika: Über die Liebe zu einem Kontinent

Endlose Weite, staubende Tierherden, ausgetrocknete Savanne und das Sandmeer der Sahara. Dampfender Dschungel, tosende Urwaldfluten, heiße Tropennächte. Ein Kontinent, auf dem die Natur noch mehr als der Mensch dominiert.

Und dazu die Menschen Afrikas, die voller Lebenslust, Natürlichkeit und Schönheit sind, mit Tanzgefühl und Rhythmus im Blut geboren werden. Ihr Lachen und Humor, die Unbeschwertheit und Leichtigkeit, gibt ihnen unvergleichbare Kraft und Vitalität.

Diese positive Ausstrahlung von Afrika und seinen Menschen, die Frank Feustle erfahren hat, soll sich in seinen Filmen widerspiegeln. Das intensive „Erfahren“ Afrikas wurde während dutzender Produktionsreisen kreuz und quer über den Kontinent dokumentiert – Anekdoten aus Begegnungen mit Menschen und Erlebnissen in gewaltigen Naturlandschaften. Eine Hommage an den Dunklen Kontinent und eine zarte Beschwörung der Seele Afrikas.


Wie alles anfing…

Fasziniert von unbekannten Kulturen, anderen Lebensgewohnheiten und entfernten Ländern zog es Frank Feustle bereits mit sechzehn Jahren, als junger Teenager auf nach Afrika. Erfahrungen und Einblicke in andere Sitten und Gebräuche gewann er. Es folgten ausgedehnte Reisen mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln durch alle Teile West- und Nordafrikas.

Damals suchte er nach einem noch intensiveren Erfahren von Afrika und erinnerte sich an seine Fahrradtouren durch Skandinavien. Ohne trennende Autoscheiben zur Umwelt und Natur, im direkten Kontakt zur vielfältigen Bevölkerung wollte er sein. Hitze, Regen, Kälte auf der Haut spüren. Hunger und Durst überwinden. Echte Gastfreundschaft genießen. Wüste, Regenwälder und schneebedeckte Berge erleben. „Afrika hautnah“ mit dem Fahrrad erfahren.

Mit 18 Kilogramm Videoequipment auf dem Drahtesel dokumentierte Frank Feustle die dreijährige Extrem-Radtour (1992 bis 1995) quer durch den Kontinent. Ein Buch, ein Video und eine Dia-Video-Show reflektieren die außergewöhnlichen Erlebnisse. Von mehreren Fernsehsendern wurde die „heiße Radtour“ ausgestrahlt – Beginn der Fernsehkarriere von Frank Feustle.